Berichte 2013

TVG-Fahrradgruppe erkundete den Mühlenkreis Minden-Lübbecke

Ausgestattet mit Signalwesten in den grün-weißen Vereinsfarben startete eine Fahrradgruppe des Turnvereins Großenmarpe-Erdbruch zur Tagestour durch den Mühlenkreis Minden-Lübbecke. Startpunkt der Gruppe war das Rathaus der Gemeinde Hille in Hartum. Bei der Tourenplanung spielten die Handball- und Mühlendörfer eine besondere Rolle. Bei bestem Sommerwetter überquerte die Gruppe zunächst den Mittellandkanal in Richtung Rothenuffeln. Über Unterlübbe und Eickhorst – vorbei am Großen Torfmoor – führte die sorgfältig  geplante Tour zum historischen Kornbrennereimuseum in Hille an der Mindener Straße. Die „Alte Brennerei“ aus dem Jahre 1721, deren Kesselhaus mit Kamin zur Zeit von einem Storchpaar bewohnt wird, war ein erstes Highlight auf der rund 60 km langen Fahrradroute.

Nach einer zünftigen Frühstückspause radelte die Gruppe weiter zum Spargelhof der Familie Winkelmann in Rahden-Tonnenheide. Nach einer Begrüßung der TVG-Fahrradgruppe durch den Seniorchef mit Erläuterungen zum Anbau des „königlichen Gemüses“ auf rund 400 (!) Hektar Flächen, zuzüglich der Erdbeer- und Heidelbeerfelder, wurden die leckeren Spargelköstlichkeiten für Feinschmecker im idyllischen Biergarten als besonders empfehlenswert getestet.

Mach der Mittagspause radelten die Lipper vorbei an der „Tonnenheider Hochzeitsmühle“ zum Großen Stein von Tonnenheide mit einem Gesamtgewicht von etwa 350 Tonnen. Er ist der größte zur Zeit bekannte Findling in Norddeutschland. Über Diepenau und Lavelsloh in Niedersachsen radelten die Marpetaler zur Besichtigung  zum „Naturbadesee Mindenerwald“, dessen Anlage sowohl von der Größe als auch der Sauberkeit in guter Erinnerung bleibt.

Im nahe gelegenen Handball- und Mühlendorf Nordhemmern waren zunächst die dortige Greftmühle (auch Brinkmanns Mühle genannt) und eine historische Kapelle aus dem 13. Jahrhundert das Nahziel. Last but not least blieb noch ein kleiner Abstecher zu der von vielen Handball-Mannschaften gefürchteten „LIT-ARENA“ an der Grundschule am Friedensweg übrig, bevor dann das TVG-Radel-Team nach nur wenigen Kilometern den Ausgangspunkt am Rathaus in Hartum – mit allzeit genügend Luft im Reifen – sehr zufrieden wieder erreichte.

Dank gebührt der bekannten Handball-Ikone und Trainer Unikum Dieter „Löffel“ Löffelmann aus Oberlübbe, der dem TVG bei der Tourenplanung hilfreich zur Seite stand.

Das nachstehende Foto zeigt v.l.n.r.:
Wolfgang Fuchs, Friedel Zjaba, Udo Pälike, Willi Stoll, Werner Wortmann,
Gerhard Bracht und Manfred Trachte
beim Versuch den großen Stein zu bewegen

undefined Fotoquelle: © 2013 by Wolfgang Fuchs

Bericht Jahreshauptversammlung 2013

TV Großenmarpe-Erdbruch zog eine positive Jahresbilanz   
Veranstaltungen zum 100-jährigen Vereinsjubiläum standen im Mittelpunkt

Einen besonderen Willkommensgruß richtete der 1. Vorsitzende Peter Ahnert an Ortsvorsteher Erhard Oerder und Matthias Schröder (vom Stadtsportverband Blomberg). Nach einem ehrenden Gedenken des verstorbenen Vereinsmitgliedes Emma Micke wurde das von Schriftwartin Frauke Fischer vorgetragene Protokoll der JHV vom 20. Januar 2012 einstimmig genehmigt.

Geschäftsführer Richard Sbrisny erstattete einen positiven Geschäftsbericht und ließ das vergangene Jubiläumsjahr noch einmal Revue passieren: Mehrere Veranstaltungen zum 100-jährigen Vereinsjubiläum standen dabei im Blickpunkt des rd. 600 Mitglieder starken Vereins. Der Festkommers im vollbesetzten Zelt auf dem Sportplatz, der einen Tag später folgende Tanzabend und der leider verregnete Kinder- und Familientag waren dabei  besondere Highlights. Das breitgefächerte Angebot reicht aktuell vom Handball, Leichtathletik, Turnen, Breitensport, Gesundheitssport mit dem Gütesiegel „Sport pro Gesundheit“,  bis hin zu Schwimmen und Wandern. Der organisierte Vereinssport habe mit Blick auf die demographische Entwicklung, die einzigartige Chance mit dem vielfältigen Angebot im Bereich „Bewegung und Sport“ erfolgreich für eine verbesserte Lebensqualität aller zu sorgen. Unzureichende Trainingsmöglichkeiten, bedingt durch die zur Zeit fehlende Sporthalle BU I (Bauschaden am Dach), machen das zusätzliche Ausweichen in Sporthallen nach Horn, Detmold und Barntrup erforderlich.

Hauptkassierer Stefan Hilmert belegte insgesamt eine zufriedenstellende, finanzielle Vereinsgrundlage. Ein Defizit im Jubiläumsjahr und allgemeine Kostensteigerungen in wirtschaftlich schwieriger gewordenen Zeiten machte eine sehr moderate Anpassung der Vereinsbeiträge für aktive Mitglieder - nach vielen Jahren - erforderlich. Ohne Gegenstimmen und bei wenigen Enthaltungen der Versammlungsteilnehmer wurde dem gut vorbereiteten Vorschlag zugestimmt. Die gute Kassenführung wurde von Kassenprüfer Christoph Praschak sehr lobend herausgestellt. Weiterhin moderate Vereinsbeiträge – in Verbindung mit einer sozialen Staffelung – sind dabei gegenüber den Großvereinen in der Nachbarschaft mehr als konkurrenzfähig.

Als neue Kassenprüfer wurden Katja Tiemann und Willi Stoll gewahlt.

Turn- und Breitensportwartin Inge Austermann stellte in ihrem Bericht zahlreiche Aktivitäten in der Turnabteilung heraus. Die Verleihung des Qualitätssiegels „Sport pro Gesundheit“ habe besonders im Gesundheitssport sehr positive Akzente gesetzt. Im vergangenen Jahr seien insgesamt 81 Sportabzeichen verliehen worden. Durch die Überreichung kleiner Präsente wurden die Sportabzeichenerwerber(innen) durch den Vorsitzenden Peter Ahnert und Inge Austermann zu Wiederholungen animiert. (hierzu Foto Nr.  1 und 3) Im Jahre 2013 feiert das Sportabzeichen übrigens ein besonderes Jubiläum: es wird 100 Jahre alt. Dies ist Anlass genug, die Zahl der TVG-Erwerber noch entsprechend zu steigern. Hierzu wurden u.a. auch die Bedingungen grundsätzlich überarbeitet.

Jugendkoordinator Olaf Grünberg berichtete zusammen mit Thorsten Lehmeier und Daniel Mense über die Handballabteilung, die sowohl unter den unzureichenden Trainingsmöglichkeiten in Blomberg als auch mit der allgemeinen demografischen Entwicklung leben müsse.

Für besonderes Engagement im Jubiläumsjahr wurden nachstehende Vereinsmitglieder mit Präsenten geehrt:  Sandra Lubbers, Daniel Mense, Laura Diemerling, Bernd Hilker, Cinja Hilker, Nadine Begemann, Gisela Twete, Lore und Karl-Heinz Jösting und Frauke Fischer. (siehe Foto 2)

Bei einem Fass Freibier klang die sehr harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung in kamerad-schaftlicher Runde aus.

Fotoquelle: Olaf Grünberg

Fotos von der Jahreshauptversammlung 2013

Ehrungen beim Kindersportabzeichen Ehrungen für besonderes Engagement im Jubiläumsjahr durch den TVG-Vorsitzenden Peter Ahnert (rechts) Ehrungen der Sportabzeichenerwerber der Erwachsenen durch den TVG-Vorsitzenden Peter Ahnert (links) und Breitensportwartin Inge Austermann (3. von links)

Sportfest des TV Großenmarpe-Erdbruch v. 1912 mit vielen Aktivitäten

Mit den leichtathletischen Vereins- und Dorfmeisterschaften wurde das Sportfest Progrann eröffnet. Trotz eines einsetzenden Starkregens beteiligten sich 80 Kinder an der Leichtathletik.

Bei strahlendem Sonnenschein wurden den jungen Wettkämpfer(innen) vom 1. Voritzenden Peter Ahnert, Breitensportwartin Inge Austermann und Geschäftsführer Richard Sbrisny bei der Siegerehrung am Samstagabend die Urkunden überreicht. Im Familienwettbewerb siegte dieFamilie Tiemann-Meyer aus Großenmarpe.

Neben einer Fahrradtour (20 km) durch das „Blomberger Becken“ bis Maspe und Wilbasen zurück zum Ausgangspunkt am Sportplatz stand das Fußballpokalturnier für Betriebssportmann-schaften im Mittelpunkt am Freitagabend. Sieger wurde die BSG Weidmüller, Detmold mit 10 Punkten vor der Stadtsparkasse Blomberg mit 7 Punkten. Dritter wurde die BSG Phoenix-Contact, Blomberg vor der Lippischen Landesbrandversicherungsanstalt Detmold mit 5 Punkten und dem Blomberger Eichenrott.

Beim Handballturnier der männlichen E-Jugend gab es folgende Platzierungen: HSG Handball Lemgo vor dem TuS Müssen-Billinghausen, DJK Brakel, JSG Bad Salzuflen, HSG Altenbeken-Buke und dem TVG, während das Turnier der männlichen D-Jugend die JSG Bad Salzuflen vor TuS Müssen-Billinghausen, JSG Paderborn-Elsen und HSG Blomberg-Lippe gewann. Bei hervorragenden sportlichen Bedingungen stellte Jugendkoordinator Olaf Grünberg besonders das Engagement der Schiedsrichter Holger und Jano Lubbers und Ralf Stork heraus.

Viel zu staunen, zu gucken und zu lachen gab es beim großen Spiel ohne Grenzen des TVG  am Samstagabend auf dem Rasensportplatz in Großenmarpe unter dem Motto: TVG – „Sport, Spiel, Spannung“. Hier hatte das gesamte Organisationsteam um Breitensportwartin Inge Austermann und Bernd Hilker in mühevoller Kleinarbeit ausgezeichnete Vorbereitungen getroffen.

Dies ist immer ein Höhepunkt, wozu alle umliegenden Vereine geladen sind. Viele Spielstationen mussten von den neun erschienenen Gruppen, den Heimatvereinen Mossenberg-Wöhren und Selbeck, der Landjugend Lippe Süd-Ost, der Feuerwehr Großenmarpe, dem Gesangverein, dem Schützenverein, dem Treckerclub, der Marpetaler Blaskapelle u. der TVG-Duschriege bewältigt werden. Dabei galt es knifflige Aufgaben im Team zu lösen: wie z.B. einen Tennisball mit einer Wasserpistole zu treffen, den Bierdeckelzielwurf, dem Fahrradroulett, Sitzfussball, ein Rätsel zu lösen u.s.w..

Schwer zu sagen, wem die Spiele mehr Spaß machten, den Teilnehmern, den Schiedsrichtern oder den Zuschauern!!!

Es gewann schließlich der Heimatverein Selbeck mit 133 Punkten, es folgten:

2. Platz: TVG-Duschriege, mit 121 Punkten,

3. Platz: Feuerwehr, mit 119 Punkten,

4. Platz: Treckerclub, mit 113 Punkten

5. Platz: Schützenverein, mit 96 Punkten

6. Platz: die Landjugend, mit 94 Punkten,

7. Platz: Heimatverein Mossenberg-Wöhren, mit 89 Punkten,

8. Platz: Gesangverein, mit 74 Punkten,

9. Platz: die Marpetaler Blaskapelle, mit 71 Punkten.

Neben den Leistungen der Mitspieler wurde aber auch noch das Outfit zum Thema prämiert. Hier holte die Frohe Sängergemeinschaft Großenmarpe den ersten Platz!

Alle Mannschaften erhielten super Preise, die von der heimischen Gastronomie gesponsert wurden.

Beim Familiennachmittag unter dem Motto: „der TVG in Bewegung“ hatten die Kinder und Jugendlichen mit den Familien viel Spaß an den angebotenen Aktionen am Sonntag. Bevor die Kinderolympiade startete, eröffneten die Kinder- und Jugendgruppen des TVG-Breitensportes das Programm mit fetzigen Auftritten „beim bunten Rasen“. Zunächst präsentierte sich die Kindergartengruppe mit dem Turntigertanz, dazu natürlich verkleidet und passend geschminkt.

Die Fitkids des 1. und 2. Schuljahres marschierten mit dem TVG-Püschel ein und zeigten dem begeisterten Publikum die „La-Ola-Welle“. Die Jugendgruppe beeindruckte die Zuschauer mit dem Auftritt nach dem Superhit: there she goes! Über 40 junge Akteure freuten sich über den abschließenden Beifall.

Beim großen Familienfest mussten viele Stationen – anhand von Laufkarten – sportlich absolviert werden. Für alle Altersgruppen  war sportliches Geschick gefragt. Jeder erhielt eine Urkunde mit Preisen dazu!  In der Hüpfburg, die Holger Tiemann von der Firma SIRIUS-Direktmarketing in Bielefeld dankenswerterweise gesponsert hatte, konnten sich alle Kids austoben. Das gekonnte Segway-Fahren - nach guter Anleitung von Ralf und Cordula Weißsieker – war für die Sportfest Besucher neu und ebenso überraschend wie der Besuch der LZ-Ente, Paula Print.

Fotos vom Sportfest 2013